Veranstaltungen und Aktuelles

"Rebellinnen gegen den Krieg"
Anita-Augspurg-Preis der IFFF

Pressemitteilung vom 17.05.2017

Syrische Filmemacherin und Journalistin wird ausgezeichnet

Zaina Erhaim erhält „Rebellinnen gegen den Krieg“- Anita Augspurg – Preis der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF). Der Preis ist mit 5.718 Euro dotiert und die Preissumme wird über Spenden erbracht.

Die Preisverleihung findet am 22. September 2017 um 18:00 Uhr im Rathaus zu Verden statt. Am 23. September steht Syrien im Mittelpunkt von Vorträgen und einer Gesprächsrunde mit syrischen Frauen.
Weiterlesen >>>

Rebellinnen gegen den Krieg - Anita-Augspurg-Preis der IFFF

Dieser Preis wird durch Spenden finanziert.

2. Spendenaufruf
Durch den 1. Spendenaufruf haben wir etwa die Hälfte der Preissumme erreicht. Deshalb hier noch einmal die Bitte um Ihre/eure Unterstützung, damit wir Friedensarbeit würdig fördern können. Ab 50 Euro stellen wir eine steuerwirksame Spendenquittung aus. Anschrift oder mail-Adresse auf der Überweisung nicht vergessen!

Spendenkonto bei der GLS BANK:
IBAN:DE72 4306 0967 1142 5987 03
BIC: GENODEM1GLS

Zum Programm der Preisverleihung >>>


Neueste Infos

29.08.10 Resolution "100 Jahre Frauentag - 100 Jahre Kampf um Frieden!"

Resolution "100 Jahre Frauentag - 100 Jahre Kampf um den Frieden!" - hier auch als PDF abrufbar! Vor 100 Jahren beschloss die II. Internationale Sozialistische Frauenkonferenz auf...

Mehr ›

27.04.10 IFFF-Flyer zur Umsetzung der Resolution 1325

Prävention: Kriegen vorbeugen Protektion: Frauen schützen Partizipation: Frauen an Friedensverhandlungen beteiligen - das ist die UN-Resolution 1325!...

Mehr ›

22.03.10 Nachruf Helga Herz 

Helga Herz starb am 27. Februar 2010 in Silver Springs, Md, in USA. Sie war eine bedeutende WILPF-Frau, die seit 1942 in den USA lebte, der deutschen Sektion aber besonders verbunden blieb. Helga...

Mehr ›

07.10.10 Durban Review Konferenz - Antirassismus

Schreiben der WILPF/IFFF an die Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Vizebundeskanzler und Außenminister Frank-Walter Steinmeier zur Nichtteilnahme Deutschlands an der Durban Review Konferenz...

Mehr ›

17.03.10 Erklärung anlässlich des internationalen Tages für die Beseitigung von Armut am 17. Oktober 2008

Anlässlich des internationalen Tages für die Beseitigung von Armut am 17. Oktober erinnert die IFFF an die menschenrechtliche Verpflichtung der Staaten zur Armutsbekämpfung. Die...

Mehr ›

01.03.10 WILPF IB Meeting im Januar 2010 in Indien

Die Berichterstattung über das Internationale Board Meeting der WILPF im Januar 2010 in Ahmedabad/ Indien und über die Teilnahme von WILPF Frauen - unter anderem aus der deutschen Sektion...

Mehr ›

25.02.10 Für eine Zukunft ohne Atomwaffen!

Die IFFF unterstützt den Appell "Für eine Zukunft ohne Atomwaffen!" durch die Vorsitzendende Irmgard Heilberger, die Erstunterzeichnerin ist. Wir rufen alle Personen,...

Mehr ›

11.11.09 Vorrang Zivil!

Unter diesem Titel fand am 30.10.2009 in München eine Veranstaltung der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit (IFFF) in Kooperation mit dem Bund für...

Mehr ›

13.09.09 Krieg ist ansteckend - Globale und lokale Risiken

Kriege sind  - im Gegensatz zur Seminarankündigung - nicht ansteckend, Kriege werden von Menschen gemacht und können daher auch von Menschen verhindert bzw. beendet werden. Die...

Mehr ›

31.08.09 IFFF/WILPF Forderung zur Umsetzung der Resolutionen 1325 und 1820 anlässlich der Bundestagswahl

Anlässlich der Bundestagswahl hat die IFFF folgende Frage und Forderung zum einen über die Webseite abgeordnetenwatch.de und zum anderen in E-Mails an ausgewählte Kandidatinnen und...

Mehr ›

«  1 2 3 ... 13 14 15 16  »

Wider den militärischen Geist! Friedensaktivistinnen in Deutschland – von 1889 bis heute von Susanne Hertrampf >>>

Ariadne 66 zum Thema Frauen und Frieden >>>


AUFRUF - IFFF Gruppen in Deutschland nach 1945 >>>


WILPF auf Sendung bei RADIO LORA auf der 92,4

in geraden Monaten am ersten Montag des Monats von 20 bis 21 Uhr
WILPF c/o Radio Lora http://lora924.de/?p=15062


Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel

Fordern Sie mit uns einen Stopp der deutschen Rüstungsexporte! Bundesweite Veranstaltungstermine unter: http://www.aufschrei-waffenhandel.de/Veranstaltungstermine.69.0.html. Hier geht es zur Kampagne, in dessen Aktionsbündnis die IFFF Mitglied ist: www.aufschrei-waffenhandel.de.


Der IFFF-Flyer zur Kampagne You Get What You Pay For und zur Kampagne Aktion Aufschrei hier als PDF

Taschen zur Kampagne You Get What You Pay For - Du KRIEGST wofür Du zahlst

Baumwolltasche Classic, Natur, mit zwei langen Henkeln, schwere Qualität

Sie können eine Tasche gegen eine Spende (mindestens 2 EUR) und Versandkosten bei uns bestellen. Die Spende ist steuerlich absetzbar; eine Zuwendungsbescheinigung schicken wir Ihnen gerne zu. Bitte mailen Sie Ihre Bestellung an: info@wilpf.de. Überweisungen bitte mit Ihrem Namen und dem Stichwort der Kampagne an: IFFF, GLS Bank, Konto Nr. 1142598700, Bankleitzahl 430 609 67.

Zur Kampagne geht es hier entlang > > > You Get What You Pay For


Kampagne "Stop Rape & Gender Violence in Conflict" von der Nobel Womens Initiative: www.stoprapeinconflict.org

Mit der neuen Kampagne “Stop Rape & Gender Violence in Conflict”, die von der Nobel Womens Initiative im Mai gestartet wurde und der sich WILPF ebenso wie das Forum Menschenrechte angeschlossen haben, werden neue Bündnisse und Zusammenarbeiten zu dem Thema möglich sein. Die internationale Kampagne vereint Organisationen und Einzelpersonen in eine starke und koordinierte Zusammenarbeit zur Veränderung. Gemeinsam soll die Prävention von sexualisierter Gewalt in Konflikten, der Schutz von Zivilisten und Überlebenden von sexualisierter Gewalt und die strafrechtliche Verfolgung der Verantwortlichen eingefordert werden. Weitere Informationen unter:
www.stoprapeinconflict.org

Logo der Kampagne Stop Rape and Gender Violance in Conflict