Regionalgruppen

Die deutsche Sektion der WILPF trifft sich regelmäßig in Berlin und München. Termine Berlin und München >>>

Regionalgruppe München

Die Gruppe München besteht seit Gründung der IFFF im Jahr 1915, mit Unterbrechungen während des zweiten Weltkrieges, denn die beiden Mitgründerinnen der Internationalen Frauenliga Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann, die ihren Wohnsitz in München hatten, mussten ins Exil und sind dort verstorben (siehe "Erlebtes und Erschautes" Heymann-Memoiren).

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Arbeit der Frauenliga besonders von Eleonore Romberg geprägt, die auch zweimal Internationale Präsidentin der Frauenliga war und bis zu ihrem Tod 2004 aktiv für die Organisation und die Gruppe München gearbeitet hat.

Die Frauen der Gruppe München sind heute aktiv im Bereich der Erwachsenenbildung und der internationalen Vernetzung. Sie treffen sich monatlich im Eine-Welt-Haus.

Eine-Welt-Haus
Schwanthaler Str. 80 (RGB)
80336 München
(U4/U5 Theresienwiese)

Da die Termine variabel sind, empfiehlt sich ein Blick auf die aktuellen Termine der Gruppe München oder ein Anruf bei  

Brigitte Obermayer
Schneidemühlerstr. 16
81929 München
Tel/Fax: 089 - 932 392
E-Mail: obermayer[at]wilpf.de

Arbeitsschwerpunkte sind

  • Frauenrechte sind Menschenrechte
  • Frauenhandel/Menschenhandel
  • Abrüstung
  • Europa Nahost

Wir unterstützen die Münchner Friedenswegung, organisieren Infotage und beteiligen uns an Aktionen, die demokratische Prozesse unterstützen. Die Ziele der Frauenliga sind unser Anliegen. Wir freuen uns über alle interessierten Frauen, die mitmachen möchten.

Regionalgruppe München 

Erlebtes - Erschautes 

Lida Gustava Heymann in Zusammenarbeit mit Dr. jur. Anita Augspurg: Erlebtes Erschautes
Deutsche Frauen kämpfen für Freiheit, Recht und Frieden 1850 - 1940  

  Regionalgruppe München