WILPF unterstützt Veranstaltungen gegen die Münchner Sicherheitskonferenz

20. Dezember 2017

Die Münchner Gruppe unterstützt wie in jedem Jahr die Veranstaltungen gegen die
Münchner Sicherheitskonferenz. Am 16.02.2018 werden um 19.00 beim Internationalen Forum im Alten Rathaussaal, München gleich zwei Referentinnen der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit auftreten:
Beatrice Fihn , die den Nobelpreis von ICAN entgegennahm, sowie Nela Porobic Isacovic aus Bosnien.
Bei der Internationalen Friedenskonferenz geht es um friedliche Konfliktlösungsstrategien und Aussöhnung nach bewaffneten Konflikten siehe auch www.friedenskonferenz.info

Am Samstag, 17.02.2018 beginnt um 13.00 Uhr am Stachus die Umzingelung des Tagungsgeländes mit einer Menschenkette durch die Münchner Fußgängerzone und eine Demonstration, die zeitgleich den Bayerischen Hof umrundet.
Das Thema der diesjährigen Aktionen lautet „Frieden statt Aufrüstung“. Wir sind besorgt über die steigenden Rüstungsausgaben und die Verwandlung Europas in eine Festung. Exorbitante Summen werden ausgegeben, die für die „soziale Sicherheit“ fehlen. siehe www.sicherheitskonferenz.de  http://sicherheitskonferenz.de/

Wir können jede Unterstützung für beide Veranstaltungen brauchen.