Covid-19: Auswirkungen auf Frieden, Freiheit und Geschlecht

Die Corona-Krise hat unser Leben von einem auf den anderen Tag sehr verändert. Doch welche Auswirkungen haben die Veränderungen auf Frieden, Freiheit und Geschlecht? Und, welche Chancen und Möglichkeiten für eine gerechtere Welt ergeben sich aus diesen Veränderungen? Diesen Fragen gehen wir in den folgenden Artikeln auf den Grund.

CORONA-ACTION-TIME

11. Mai 2020

Die Corona-Zeit mag bald vorbei sein, doch lassen wir das Momentum nicht aus den Augen und fangen wir an zu arbeiten. Lasst uns gemeinsam das verändern, was wir bisher nicht gewagt haben. Lasst uns eine globale Bewegung für ein Leben in Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität bilden. Lasst es uns versuchen, denn wir können nichts verlieren. ES IST ZEIT ZU HANDELN! Lest die Analyse, ... Artikel ansehen

WILPF Italy Statement: Women on Front Line to demand the End of Wars

8. April 2020

We support strongly the appeal of UN General Secretary for the immediate ceasefire of all the conflicts. We the women are the first victims of the great threats impending over humanity: wars, environmental disasters and ecological imbalances, nuclear threat, social inequity and poverty increased by the public debt. Although we are obscured by the atavistic male power, we have been active ... Artikel ansehen

Gender Component in the Covid-19 Crisis – Emergency Responses and long-term Consequences

8. April 2020

Draft commentary of the CSP Working Group on women and gender realities in the OSCE region. Artikel ansehen

Artikel zu COVID-19 auf wilpf.org

8. April 2020

Artikel zu COVID-19 auf wilpf.orgWILPF-Mitglieder, Sektionen, Partner*innen, Mitarbeiter*innen und Gastautor*innen veröffentlichen aktuell spannende und wichtige Artikel zu COVID-19 auf der Webseite von WILPF International. Artikel ansehen

Vulnerability

30. März 2020

Unusual days, the ones we have to live. Isolated at home, we feel that we are immersed in a strange and unreal reality. The applause for the health personnel links us with unknown neighbors who applaud from balconies and windows. A friend hit the nail on the head when, communicating on WhatsApp the emotion caused by these applauses, she wrote: ... Artikel ansehen

Überlegungen zu Notfall- und Langzeitalternativen – Pandemien sind nicht genderneutral!

30. März 2020

„Die COVID-19-Krise trifft Frauen und Mädchen unverhältnismäßig stark, die durch unser patriarchalisches und neoliberales kapitalistisches System verwundbar gemacht werden: ein System, das nicht für die Menschen oder den Planeten arbeitet, und ganz sicher nicht für Frauen und Mädchen…“ (EWL) „Stoppt die Pandemie namens Krieg und kämpft gegen die Krankheit, die unsere Welt zerstört. Frauen, Kinder, Behinderte und Vertriebene sind am meisten ... Artikel ansehen

Emergency and long-term alternatives – Pandemics are not gender-neutral

30. März 2020

“The COVID-19 crisis is disproportionately impacting women and girls who are made vulnerable by our patriarchal and neoliberal capitalist system: a system that is not working for people or the planet, and most definitely not working for women and girls…” (EWL) “Stop the pandemic named war and fight the illness that destroys our world. Women, children, handicapped and displaced persons are ... Artikel ansehen

A feminist analysis of the corona crisis

27. März 2020

A feminist analysis of the corona crisis The current crisis is to be understood as a problem for global society as a whole. Nevertheless, a feminist perspective is needed to shed more light on who is suffering and who is benefiting from the global developments due to the corona crisis. Only then it becomes clear what action is required to protect marginalised groups. Dealing with past epidemics has ... Artikel ansehen

Eine feministische Analyse der Corona-Krise

27. März 2020

Eine feministische Analyse der Corona-Krise Die aktuelle Krise ist zwar ein gesamtgesellschaftliches Problem, dennoch braucht es die feministische Perspektive um genauer zu beleuchten, wer besonders unter den weltweiten Entwicklungen auf Grund der Corona-Krise leidet beziehungsweise davon profitiert. Erst daraus wird erkenntlich, welche Handlungsschritte zum Schutz besonders benachteiligter Gruppen erforderlich sind. Der Umgang mit vergangenen Epidemien hat gezeigt, dass bei weitem nicht genug Daten in Bezug auf ... Artikel ansehen