21. Oktober 2019

Feminist Past and Feminist Future: the current importance of Zürich conference in 2019

Vom 15. bis zum 17. November 2019 treffen sich WILPF-Mitglieder und Partner*innen des europäischen Projekts Women Vote Peace in Budapest um das 100-Jährige Jubiläum der Zürcher Konferenz zu feiern.

Programm (16. November 2019)

10.00-11.30 Uhr: Feministische Vergangenheit – Vorträge von Judit Acsády und Heidi Meinzolt
11.30-11.45 Uhr: Pause
11.45-13.15 Uhr: Womit kämpfen wir und wofür?
Podiumsdiskussion mit: Anna Betlen (Női Érdek), Szabina Kerényi (EMMA-Vereinigung), Gréta Mészáros (PATENT-Vereinigung), Carmen Magallon (WILPF Spanien), Maki Kimura (WILPF UK) und Irmgard Hofer (WILPF Deutschland).
13.15-14.30 Uhr: Mittagspause
14.30-15.30 Uhr: Feministische Zukunft: Wie können wir das fortsetzen, was mit der Zürcher Konferenz begann? Welche Art von Richtlinien wollen wir einhalten?
Podiumsdiskussion mit: Alexandra Köves (Ökologe, Corvinus University, Budapest), Noa Nográdi (Juristin, PATENT association), Kinga Milánkovics („Conscious Aging“), Rosa Logar (WILPF Österreich), Annalisa Milani (WILPF Italien) und Nina Sankari (WILPF Polen).
15.30-15.45 Uhr: Pause
15.45-17.30 Uhr: Mitdenken – Diskussion in Gruppen
17.30-19.00 Uhr: Mittagspause
19.00 Uhr: Versailles 1919 – Rückkehr der gefährlichen Frauen – ein Film über die Zürcher Konferenz mit anschließender Diskussion.

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 31. Oktober hier an.