Menschenrechte

Wirtschaft ist die Fratze des Krieges

10. Juni 2015

Rede von Heidi Meinzolt zum G7, gehalten am 6.6.2015 in Garmisch-Partenkirchen: Vor wenigen Tagen hat Bundespräsident Gauck mit „demonstrativer Gemächlichkeit“ (SZ vom 5.6.) gesagt: “ Kapitalismus und Wettbewerb sind nicht schuld an der Entfremdung des Menschen, sondern können im Gegenteil ein Mittel zu seiner Befreiung sein“. Da spricht jemand, der sich schon immer auf der richtigen Seite der Geschichte wähnte und das ... Artikel ansehen

WILPF Frauen gegen das TTIP

25. August 2014

„WILPF sees as its ultimate goal the establishment of an economic order founded on the principle of meeting the needs of all people and not on those of profit and privilege.“(1915) WILPF Flyer als PDF  in Deutsch und Englisch Wir Frauen fordern Alternativen für den Handel, die erlauben: Menschenrechte, Frauenrechte, Arbeitsrechte, Rechte der indigenen Bevölkerung und von Minderheiten zu schützen und die ... Artikel ansehen

Forum Menschenrechte fordert umgehenden rechtsverbindlichen Stopp von Rüstungslieferungen in Konflikt- und Krisengebiete

24. Mai 2014

Forum Menschenrechte fordert konsequentere Umsetzung der Koalitionsvereinbarung hinsichtlich Menschenrechtspolitik Das Forum Menschenrechte fordert im Namen aller Mitgliedsorganisationen in einem Gespräch mit Bundesaußenminister Steinmeier eine konsistentere und konsequentere Umsetzung der im Koalitionsvertrag gelobten Menschenrechtspolitik seitens der Bundesregierung. Damit verbunden ist die Forderung nach umgehendem rechtsverbindlichem Stopp von Rüstungslieferungen in Konflikt- und Krisengebiete und die Unterzeichnung des Fakultativprotokolls zum Pakt über wirtschaftliche, soziale ... Artikel ansehen

WILPF’S 16 DAYS OF ACTIVISM AGAINST GENDERED VIOLENCE: WILPF nimmt vom 25.11. bis zum 10.12.2013 an der Rutgers-Kampagne gegen Gewalt an Frauen teil

25. November 2013

WILPF'S 16 DAYS OF ACTIVISM AGAINST GENDERED VIOLENCE: WILPF nimmt vom 25.11. bis zum 10.12.2013 an der Rutgers-Kampagne gegen Gewalt an Frauen teil Lesen Sie den Artikel von WILPF International, mit dem die Kampagne eingeleitet wird, hier in deutscher Übersetzung: Gewalt gegen Frauen ist ein weit verbreitetes und verstörendes Phänomen, das quer durch die Kulturen und Kontinente reicht. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation wird 1 von 3 Frauen in der ganzen Welt unter körperlicher oder sexueller Gewalt leiden. Die Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit ... Artikel ansehen

CEDAW-Leitlinien zu Menschenrechten von Frauen vor, während und nach einem Konflikt

12. November 2013

Neue Allgemeine Empfehlung des UN-Frauenrechtsausschusses (CEDAW) vom 18. Oktober 2013 Der UN-Frauenrechtsausschuss (CEDAW/ Committee on the Elimination of Discrimination against Women) hat eine Allgemeine Empfehlung erlassen zum Thema „women in conflict prevention, conflict and post-conflict situations“ (CEDAW/C/GC/30 vom 18. Oktober 2013). Mit dieser autoritativen Empfehlung zu Menschenrechten von Frauen vor, während und nach einem Konflikt gibt CEDAW konkrete Leitlinien für alle ... Artikel ansehen

UN-Sicherheitsrat stärkt die Bemühungen zur Bekämpfung von Straflosigkeit sexualisierter Gewalt in Konflikten

23. Juli 2013

Neue UN-Sicherheitsratsresolution 2106 (2013) Der UN-Sicherheitsrat verabschiedete einstimmig während einer Debatte zum Thema Frauen, Frieden, Sicherheit am 24. Juni 2013 eine neue Resolution 2106, mit der er konsequentere und entschiedenere Verfolgung von sexualisierten Gewaltverbrechen als zentralen Aspekt von Abschreckung und letztlich Prävention fordert. Damit bekräftigte er die vorherigen Resolutionen (1820, 1888, 1889, 1960), in denen bereits systematisch angewandte und als Kriegsmittel ... Artikel ansehen

Bekämpfung der Straflosigkeit sexualisierter Kriegsgewalt

30. Juni 2013

Bekämpfung der Straflosigkeit sexualisierter KriegsgewaltNeue UN-Sicherheitsratsresolution 2106 Der Sicherheitsrat hat am 24. Juni 2013 mit der Annahme einer neuen Resolution ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt in Konflikten gesetzt. Wie in den Vorgängerresolutionen 1820 (2008), 1888 (2009) und 1960 (2010) bestätigte der Sicherheitsrat, dass sexualisierte Gewalt als systematisches Kriegsinstrument eine fundamentale Bedrohung für den internationalen Frieden und Sicherheit ist. Während einer Debatte über Frauen, Frieden und ... Artikel ansehen

Deutschland muss UN Empfehlungen zum besseren Schutz vor Rassismus umsetzen

19. April 2013

Presseerklärung vom 19.4.2013 vom Forum Menschenrechte, Dachorganisation von 50 Menschenrechtsorganisationen, der WILPF angehört Das Forum Menschenrechte begrüßt die Entscheidung des UN-Antirassismusausschusses CERD (Committee on the Elimination of Racial Discrimination), der Deutschland wegen der Einstellung eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens wegen Volksverhetzung und Beleidigung gegen Thilo Sarrazin gerügt hat. Der Ausschuss befindet, dass das Internationale Abkommen zur Beseitigung der Rassendiskriminierung (ICERD) vom Vertragsstaat Deutschland nicht ... Artikel ansehen

Deutschland im UPR Überprüfungsverfahren des UN-Menschenrechtsrat

19. April 2013

WILPF Empfehlungen anlässlich des UPR Verfahrens zu Deutschland WILPF fordert anlässlich der Überprüfung Deutschlands vor dem UN-Menschenrechtsrat am 25. April 2013 eine Stärkung und einen Ausbau des Nationalen Aktionsplans (NAP) zur Umsetzung der UN-Sicherheitsratsresolution 1325 zum Thema „Frauen, Frieden, Sicherheit“. WILPF begrüßt die Verabschiedung des NAP Ende letzten Jahres. Gemeinsam mit dem Frauensicherheitsrat fordert WILPF, dass Prävention bei der Umsetzung der ... Artikel ansehen

Deutschland vor dem UN-Menschenrechtsrat in Genf

4. Dezember 2012

Deutschland vor dem UN-Menschenrechtsrat in GenfForum Menschenrechte kritisiert den ersten Entwurf des Regierungsberichts für die anstehende Überprüfung – ernsthafte Auseinandersetzung statt „schöngefärbter Bericht“ gefordert Berlin, 4.12.2012 – Für Mittwoch hat das Auswärtige Amt zu einer öffentlichen Diskussion in Berlin über die bevorstehende Überprüfung der Menschenrechtssituation in Deutschland durch den UN-Menschenrechtsrat eingeladen. Das Forum Menschenrechte erwartet, dass die Bundesregierung sich dabei ernsthaft mit den Forderungen der Zivilgesellschaft ... Artikel ansehen