6. August 2018

Dort kämpfen, wo das Leben ist! Frauen in der Revolution 1918/1919

Am 11. und 12. September finden im Münchener Teamtheater Salon jeweils um 20 Uhr szenische Lesungen statt.

In einem Wartesaal treffen sich zum Ende des Ersten Weltkriegs sieben
Frauen. Sie spielen in den sich umstürzenden Verhältnissen eine besondere
politische Rolle. Sie erzählen von ihrem Leben, ihrer Arbeit und dem Kampf
um Gleichberechtigung.

Zu Wort kommen:
Anita Augspurg/Heidi Meinzolt, Constanze Hallgarten/Sibylle Dippel, Gabriele
Kätzler/Christiane Hauck, Sarah Sonja Lerch/Cornelia Naumann, Rosa
Luxemburg/Julia Killet, Toni Pfülf/Irmgard Hover, Clara Zetkin/Sabine Bollenbach.

Musikalische Begleitung: Inga Däubner

Wo?

Teamtheater Salon, Am Einlass 4, München

Wann?

Dienstag, 11.09.2018 um 20.00 Uhr
Mittwoch, 12.09.2018 um 20.00 Uhr

Hinweis: Aufgrund der Theaterferien können Sie die Karten (20/15 €) für die Veranstaltungen am 11. und 12.09.2018 „Dort kämpfen, wo das Leben ist“
ab sofort vorbestellen unter 089/93 23 92 von Mo-Fr (15.00 – 18.00 Uhr)
oder per E-Mail: obermayer@wilpf.de. Bitte holen Sie die vorbestellten Karten eine halbe
Stunde vor Veranstaltungsbeginn ab.

Weitere Informationen finden Sie hier.