31. Oktober 2018

Women Vote Peace – Frauen wählen Frieden

ein europäisches Projekt

Anlässlich der Einführung des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren in verschiedenen europäischen Ländern, ist die deutsche Sektion der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit stolz, dass die Europäische Kommission ihren Projektantrag zu Women Vote Peace genehmigt hat und damit einen Ansatz würdigt, der Frauenrechte mit dem Einsatz für Frieden verbindet. Das Projekt läuft von September 2018 – Dezember 2019.

Wir freuen uns darauf, mit engagierten Frauen und Frauenorganisationen aus Polen, England, Österreich, Spanien und weiteren Ligasektionen aus Italien, Frankreich, Holland damit eine Erinnerungskultur im Sinne von „Her-Story“ der traditionellen Geschichtsaufbereitung entgegen stellen zu können. Das Projekt wirft auch ein Licht auf gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen für einen feministischen Politikansatz. Es positioniert Frauen als „agents of change“ über aktives Wahrnehmen ihres Wahlrechts und eines damit verknüpften Engagement für Gerechtigkeit und den inneren Zusammenhalt unserer Gesellschaften, sowie für den äußeren Frieden.

Die vollständige Presseinfo als PDF

Kongressbericht Zürich zum Download PDF (261MB)

Geplante Aktivitäten

  1. Theaterstück in Deutschland 11./12.9. und 15.1./16.1. „Dort kämpfen wo das Leben ist“ –
    München, Teamtheater Tankstelle 20h
  2. Europäisches Seminar und öffentliche Abendveranstaltung, München 28./29.11.2018 –
    Einladung und Infos zur Anmeldung im PDF
  3. Koordinationstreffen aller Teilnehmerinnen in Berlin 7.-9.12.2018
  4. Filmaufnahmen mit Re-enactments in den Partnerländern in Kooperation mit regionalen FilmemacherInnen und zentral zur Dokumentation des internationalen Frauenkongresses in Zürich 7.-11.Mai 1919 und der Delegation mit Resolutionen an die Versailler Friedensverhandlungen. Forderungen zur Friedenspolitik an KandidatInnen für die aktuelle Europawahl.
  5. 10. März 2019 internationaler Workshop zu der Geschichte der Frauenemanzipation in Verbindung mit Biographien (Jump over the Wall. Historisch-biographischer Workshop, Initiative 2018 – eine Konferenz im Magistrat oder an der Universität Krakau, die die Geschichte der Frauenemanzipation in Europa näher bringt. In Verbindung mit einem Filmprojekt.
  6. 31.März 2019 Veranstaltung in Warschau mit einem thematischen Sideevent im Rahmen einer Internationalen Tagung.
  7. Spanien, Tagung in Zaragoza und Madrid
  8. Wien- Abschlussveranstaltung, Auswertung und Pre-Screening des Dokumentarfilms