IFFF Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit
WILPF Women's International League for Peace and Freedom

Liebe Mitglieder und Unterstützer*innen,

während nach Jahrzehnten des zivilgesellschaftlichen Protests, die Koalition erst jetzt eine Streichung des Paragraphen 219a in Aussicht stellt, wurde nicht einmal innerhalb von vier Monaten ein 100 Milliarden Euro Sondervermögen für die Bundeswehr bereit gestellt und gesetzlich verankert. Deutlicher könnte die Bundesregierung ihre Prioritäten nicht setzen.

Wir schauen noch immer mit Entsetzen auf den Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine und dessen globale Auswirkungen, aber mit einem 100 Milliarden Sondervermögen hat die neue Bundesregierung ein Gesetz erlassen, das der Ukraine akut nicht weiterhilft und gleichzeitig langfristig zivilgesellschaftliche und klimapolitische Ziele ausbremst. In unserer aktuellen Stellungnahme begründen wir, warum das Sondervermögen keine feministische Außenpolitik ist.

Ganz besonders freuen wir uns dagegen auf unsere Teilnahme an der ersten Staatenkonferenz des Atomwaffenverbotsvertrages in Wien. Unsere Mitglieder werden auf unseren Social-Media-Kanälen in den nächsten Tagen über alle wichtigen Ereignisse vor Ort berichten.

Wir wünschen allen einen erholsamen Sommer!

Alles Liebe,
euer Vorstandsteam und die Geschäftsführung

---

Aktuelles

Wir fahren nach Wien zur ersten Staatenkonferenz des Atomwaffenverbotsvertrages

Vom 18. bis 23. Juni werden einige unserer Mitglieder als Teil der internationalen WILPF-Delegation nach Wien zur ersten Staatenkonferenz zum Atomwaffenverbotsvertrag fahren. Sie werden euch auf unseren Social-Media-Kanälen Einblicke in die Veranstaltungen vor Ort geben. Vom 18. bis 19. Juni werden sie beim ICAN Nuclear Ban Forum dabei sein, bei dem ihr euch online dazuschalten könnt. Am 20. Juni findet die Konferenz zu den Humänitären Folgen von Nuklearwaffen statt und vom 21. bis 23. Juni sind unsere Mitglieder bei der Staatenkonferenz live mit dabei.

Abonniert jetzt unsere Social-Media-Kanäle Instagram, Twitter und Facebook, um nichts zu verpassen!

Alle Informationen zum Atomwaffenverbotsvertrag

Wir unterstützen die Kampagne "atomwaffenfrei.jetzt" und möchten euch auf das neue Infoblatt hinweisen. Es informiert umfassend zur ersten Staatenkonferenz, zum Verhältnis von AVV und Nichtverbreitungsvertrag, zum Städteappell für einen AVV-Beitritt, über den Umbau des Fliegerhorsts Büchel für die neuen Atombomber sowie die neuen Atombomben vom Typ B61-12 und über völkerrechtliche Fragen. Schließlich werden alle bisher bekannten wichtigen Aktionstermine aufgelistet.

Es kann hier heruntergeladen werden.

---

Nein zum Sondervermögen - Gegen Militarisierung und Aufrüstung in Deutschland!

Wir lehnen das 100 Milliarden Sondervermögen für die Bundeswehr und die damit einhergehende zunehmende Aufrüstung und Militarisierung in Deutschland vehement ab. In einer Stellungnahme haben wir unsere Haltung ausführlich begründet.

Weiterlesen.

---

Die Nationale Sicherheitsstrategie & Feministische Außenpolitik

Foto: © Karoline Färber

Ende April waren wir gemeinsam mit weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen im Auswärtigen Amt, um mit Vertreter*innen der Bundesregierung über die Nationale Sicherheitsstrategie und feministische Außenpolitik zu sprechen.

Wir haben klar formuliert, dass der Fokus auf militärische Sicherheit langfristig nicht zu mehr Sicherheit und nachhaltigem Frieden führt - auch nicht mit 100 Mrd Investitionen ins Militär. Die Politik muss menschliche Sicherheit, das Überwinden struktureller Ungleichheit  und dabei die Perspektiven von diversen Gruppen ernst nehmen und in ihre Strategien einbeziehen. Es reicht nicht aus, Menschen vor Gewalt und Umweltzerstörung schützen zu wollen. Sie müssen aktiv an der Gestaltung ihrer Zukunft beteiligt sein.

Umso wichtiger ist es jetzt, dass die Bundesregierung für das Entwerfen der allerersten Nationalen Sicherheitsstrategie Deutschlands den angekündigten inklusiven Konsultationsprozess mit der Zivilgesellschaft und der breiten Öffentlichkeit angemessen umsetzt. Wir bleiben dran und werden uns weiter dafür einsetzen, dass die angekündigte feministische Außenpolitik mit Inhalten gefüllt wird, anstatt nur ein hippes ‘Buzzword’ zu werden.

---

Unsere Preisträgerin Efi Latsoudi in Bremen – Begegnungen bei der Verleihung des Bremer Friedenspreises von die schwelle

Foto: © Helga Merkelbach

Unser Mitglied Helga Merkelbach begleitete Efi Latsoudi, unsere Preisträgerin des "Rebellinnen gegen den Krieg – Anita Augspurg-Preises" 2021, und ihre Kollegin Stella Balouka im Rahmen der Verleihung des Bremer Friedenspreises.

Weiterlesen.

Efi Latsoudi zu Besuch in Berlin

Foto: © Barbara Lochbihler

Vor der Verleihung des Bremer Friedenspreises, waren Efi Latsoudi und ihre Kollegin Stella Balouka auf Kurzbesuch in Berlin und konnten sich mit unserem Mitglied Barbara Lochbihler über die derzeitige Arbeit der Lesbos Solidarity Initiative austauschen.

Weiterlesen.

---

Auf den Spuren von Anita Augspurg in Verden

Foto: © Helga Merkelbach

Unser Mitglied Helga Merkelbach berichtet über ihren Besuch in Verden, der sie zu bedeutenden Orten aus dem Leben von Anita Augspurg brachte. Dort hat sich im letzten Jahr der Anita-Augspurg-Verein gegründet.

Weiterlesen.

---

Termine

Young WILPF-Treffen: Jeden 2. Montag um 19 Uhr

Unsere jüngeren Mitglieder treffen sich (fast) jede 2. Woche montags online um 19 Uhr.

Nächster Termin: 20. Juni 2022, 19 Uhr

Egal, ob du bei uns schon Mitglied bist oder uns kennenlernen möchtest, du kannst gerne dabei sein. Melde dich einfach bei Anna Hauschild und Meike Fernbach: young@wilpf.de

Weiterlesen.

---

Einladung der Berliner Gruppe

Seit dem Frühjahr trifft sich unsere Berliner Gruppe wieder regelmäßig vor Ort. Das nächste Treffen findet am 22. Juni um 20 Uhr statt. Alle Mitglieder und Interessiete sind herzlich eingeladen. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

Bei Interesse an einer Teilnahme meldet euch bei Jennifer Menninger: info@wilpf.de

---

Einladung der Münchner Gruppe

Wir treffen uns nach den langen Corona-Ausfällen wieder monatlich im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, München (U4/U5 Theresienwiese), in der Nähe vom Hauptbahnhof.

Inhaltlich geht es um Liga-Aktionen und über Frauen- und Friedensaktivitäten in München.
Es gibt immer interessante Neuigkeiten und Aufgaben. Wir freuen uns auf neue Mitglieder.

Terminplan für das zweite Halbjahr, jeweils am 4. Mittwoch im Monat:

29.06, 27.07, August frei, 28.09., 26.10. und 23.11.

Anmeldung bei Brigitte Obermayer: obermayer@wilpf.de

---

Stop G7 Aktionstage: 25.-28.06.22

Unsere Gruppe in München beteiligt sich an der AG Frieden, die im Zusammenhang mit den Aktionstagen gegen die G7-Tagung in Elmau gegründet wurde. Es gibt ein sehr umfangreiches Programm. Falls sich Ligamitglieder zu den Protesten anmelden möchten, können wir für private Unterbringung in München sorgen.

Meldet euch bei Brigitte Obermayer: obermayer@wilpf.de

---

Seminar Feministische Außenpolitik in der Katholischen Akademie Hannover

Am 9. Juli 2022 findet in der Katholischen Akademie Hannover das Seminar "Feministische Außenpolitik" mit unserer Geschäftsführerin Jennifer Menninger statt.

Erstmals strebt eine Koalition in Deutschland in ihren außenpolitischen Zielen eine feministische Außenpolitik an. Wir befassen uns mit Konzepten feministischer Außenpolitik und deren Umsetzung von Deutschland und anderen Staaten. Es soll dabei sowohl um Chancen und Möglichkeiten gehen als auch um die Herausforderungen. Vor allem aktuelle Krisen und Konflikte markieren eine Zeitenwende. Was bedeutet das und wo kann feministische Außenpolitik hier ansetzen?

Weiterlesen.